FGZ
FrauenGesundheitsZentrum
München


Anita Augspurg

Schriftgröße ändern
FGZFGZFGZ

Herzlich willkommen auf den Seiten des FrauenGesundheitsZentrums!


Das FrauenGesundheitsZentrum ist eine Einrichtung für Frauen und Mädchen zum Thema Gesundheit.
Sie bekommen bei uns Informationen, Beratungen, Vorträge, Kurse, Workshops, Selbsthilfeangebote, Fortbildungen, Broschüren und anderes mehr sowie maßgeschneiderte Angebote auf Anfrage.


Anneliese Bunk
Anneliese Bunk, Autorin mehrerer Bücher zum Thema

Thema des Monats: Besser leben ohne Plastik

Plastik kann sich ungünstig auf unsere Gesundheit auswirken. Plastik ist in aller Munde, in den Fischen im Ammersee, in den Tiefen der Meere, auf den Gipfeln der Berge und auch in unseren Körpern zu finden. Die im Plastik, z.B. in der Käseverpackung, enthaltenen Weichmacher gelten als hormonwirksame Stoffe, die körpereigene Prozesse stören können. Die WHO vermutet Auswirkungen auf die Entwicklung des Embryos im Mutterleib, die sich vielleicht jetzt oder Jahrzehnte später zeigen. Auch Fruchtbarkeitsstörungen durch schlechte Spermienqualität, ein Zusammenhang mit Brust- oder Prostatakrebs, Myomen, Endometriose und vielen anderen Erkrankungen sind belegt oder werden diskutiert.

Damit sich etwas ändert, sind Strategien auf gesellschaftlicher und individueller Ebene notwendig. Am Mittwoch, dem 22.05.2019 ab 19 Uhr zeigt die Spiegel-Bestseller-Autorin Anneliese Bunk in der Evangelischen Stadtakademie München in der Herzog-Wilhelm-Str. 24 (UB Sendlinger Tor) Möglichkeiten auf, wie man im alltäglichen Leben dem Verpackungs-Wahnsinn entkommen kann. Sie nimmt die Teilnehmer*innen mit auf einem gedachten Gang durch ihre Wohnung, gibt Tipps und zeigt Alternativen zur Verwendung von Plastik auf. ... zur Veranstaltung



Das FGZ hat gemeinsam mit anderen Einrichtungen eine schöne Broschüre erstellt mit dem Titel „Wie Sie sich, Ihr Baby und Ihre Familie vor schädlichen Chemikalien schützen können“. Sie finden die Broschüre zum Download bei der Herausgeberin, dem WECF e.V.; es gibt sie auch als Druckexemplar im FGZ und anderswo.

Es gibt zum einen Frauen, die sich gerne im FGZ mit anderen Frauen in einer Gruppe zum Thema „Unerfüllter Kinderwunsch“ austauschen möchten. Andere Frauen suchen Gleichgesinnte für die Gründung einer Selbsthilfegruppe rund um das Thema Wechseljahre. Bei Interesse wenden Sie sich an Susanna Koussouris im FGZ, Tel.: 089 237 127 11 oder 089 12911 95.



Vorsicht: Betrug durch Phishing-E-Mails

Immer wieder sind auch unter der angeblichen FGZ-Adresse betrügerische Phishing-E-Mails mit Anhang im Umlauf, mit verschiedenen Texten im Betreff, z.B. „Rückfrage“ oder „Ihre Nachricht an uns“.

Diese E-Mails werden nicht vom FrauenGesundheitsZentrum versendet. Bitte seien Sie sorgfältig - sollten Sie eine derartige E-Mail erhalten, löschen Sie diese bitte ungeöffnet.