Juni, 2022

20jun18:3020:30Kommunikation zwischen Ärzt*innen und Patient*innen – wie kann sie gelingen?

Veranstaltungsdetails

Nur wenige Minuten sind für ein Patient*innen-Gespräch in ärztlichen Praxen vorgesehen. Das ist sehr wenig Zeit, und auch in den Krankenhäusern ist die Zeit, die eine ärztliche Person mit einer*m Patientin*en verbringt, knapp bemessen. Das ist sehr herausfordernd für beide Parteien und führt auf der Seite von Patient*innen häufig dazu, eigene Anliegen nicht in befriedigender Art vorbringen zu können, oder sich nicht gehört bzw. übergangen zu fühlen. Besonders herausfordernd ist das bei Personen, die mit einer chronischen Erkrankung leben, und viel Gesprächsbedarf haben, aber auch im Laufe der Zeit richtige Expertise zu ihrer Erkrankung entwickelt haben und Entscheidungen zu ihrer Behandlung auf Augenhöhe mit dem medizinischen Personal gemeinsam treffen möchten. Welche Wege gibt es, das Verständnis im ärztlichen Gespräch zu verbessern und vor allem die gemeinsame, partizipative Entscheidungsfindung zu stärken? Der Workshop soll dem Austausch über Erfahrungen und bestehende Barrieren in der Kommunikation zwischen Ärzt*innen und Patient*innen dienen und die gemeinsame Entwicklung von Lösungsideen in den Fokus stellen.
Frederike Booke

Ein Workshop für Frauen* mit und ohne HIV, Fachkräfte und weitere Interessierte

Die Veranstaltung findet online statt.

Zeit

(Montag) 18:30 - 20:30

Jetzt anmelden

Preis 5,00 

Jetzt anmelden
X
X