FGZ
FrauenGesundheitsZentrum
München



Schriftgröße ändern
FGZFGZFGZ

Leitbild

Das FrauenGesundheitsZentrum ist aus der autonomen Frauenbewegung entstanden. Die Ursachen, Ausgestaltung und Empfindung von Gesundheit und Krankheit von Frauen sind anders als bei Männern, Frauen gehen anders mit Symptomen um. Dies bedeutet, dass wir Gesundheit und Krankheit von Frauen unter Einbeziehung ihrer Lebensbedingungen betrachten.

Ziel unserer Arbeit ist es, die gesundheitliche Situation von Mädchen und Frauen auf individueller und gesellschaftlicher Ebene zu verbessern. Gesundheit und Krankheit sind ein Prozess, der Ausdruck unserer gesamten Lebensweise und Lebensbedingungen ist. Daher betrachten wir Krankheit als Wegweiserin, die zu jedem "gesunden" Frauenleben gehört.

Lebensphasen wie Pubertät oder Wechseljahre sind natürliche Bestandteile des Frauseins. Sie haben keinen Krankheitswert an sich.

Wir respektieren die individuellen Entscheidungen der Frauen, die ihre Gesundheit und ihre Lebensweise betreffen. Wir anerkennen, dass Frauen Expertinnen für sich selbst sind. Wir unterstützen sie dabei, zu ihrem innerem Wissen Zugang und Vertrauen zu finden und ihre weiteren Ressourcen zu erkennen und zu nutzen. Wir geben Wissen über den weiblichen Körper weiter und wir unterstützen Frauen darin, sich selbst, ihre Gefühle, Gedanken und Handlungsimpulse wahrzunehmen. Wir achten die Würde und Eigenständigkeit jeder Frau. Wir trauen und muten ihr zu, Verantwortung für sich zu übernehmen.

Unser Ziel ist, Gesundheitswissen praxisnah zu vermitteln. Wir informieren Frauen und Mädchen über präventive Möglichkeiten, schulmedizinische Verfahren und über Ergänzungen und Alternativen zur Schulmedizin. Unser Beratungs- und Kursangebot orientiert sich an Fragestellungen, die mit Frauengesundheit zu tun haben. Wir vermitteln Informationen und Handlungswissen, damit Frauen ihre Gesundheit erhalten können. Wir begleiten Frauen auf ihrem individuellen Weg der Gesundung und im Umgang mit Krankheit. Dabei dienen uns unsere Ausbildung in psychosozialen Berufen und Zusatzqualifikationen in den Bereichen: Psychotherapie, Bewegung, Entspannung, Schul- und Komplementärmedizin, Bildungsarbeit, Sexualpädagogik und Gesundheitsförderung.

Die vier Frauen des Geschäftsführenden Teams leiten das FrauenGesundheitsZentrum. Jede von ihnen betreut verantwortlich geschäftsführende Bereiche und Gesundheitsthemen. Die Qualität unserer Arbeit verbessern wir kontinuierlich durch interne und externe Fortbildung. Im Umgang miteinander legen wir Wert auf Achtsamkeit. Wir akzeptieren den individuellen Arbeitsstil einer jeden und bringen uns als ganze Persönlichkeit ein.

Wir nehmen Einfluss auf die öffentliche Diskussion von Gesundheitsthemen und auf die gesundheitspolitische Entscheidungsfindung. Wir arbeiten in Gremien, sind in Kontakt mit VertreterInnen der Politik und der Medien, mit ÄrztInnen, Heilpraktikerinnen und anderen Fachfrauen mit dem Ziel, die Bedingungen für eine gute gesundheitliche Situation von Frauen zu fördern.